Wohin mit der Katze im Urlaub?

Der Urlaub ist gebucht, der Koffer gepackt und die ganze Familie zum Aufbruch bereit – doch was wird in den kommenden Tagen mit der Katze?

Den Stubentiger alleine zu Hause lassen möchten die Wenigsten. Wenn die Tür mit einer Katzenklappe versehen und das Tier gewohnt ist, sein Geschäft draußen zu verrichten und sich eigenes Futter zu suchen, kann dies allerdings die einfachste Alternative sein. Auch gibt es sogenannte Katzen-Sitter, die einmal, oder mehrmals täglich vorbei kommen und sich um das Tier kümmern.

Ja, wohin soll ich denn nun?

Die Katze bei Freunden und Bekannten abzuladen, ist eine beliebtere Option. Solange diese nicht beruflich zu eingespannt sind, oder kleine Kinder haben und das Tier selbst sich weitgehend anständig benimmt, ist es in vertrauten Händen sicherlich gut aufgehoben. Auch Tierpensionen nehmen das Haustier für die Dauer des Urlaubs gerne in Obhut. Allerdings kommt das reviertreue Tier dann nicht nur zu fremden Menschen, sondern auch in eine fremde Umgebung.

So, oder so: Wenn Herrchen und Frauchen im Urlaub sind, ist die Situation für die Katze immer eine andere als sonst. Grundsätzlich sollte die Umstellung natürlich so gering wie möglich sein. Ist aber nur die Unterbringung in einer Tierpension möglich, wird das Schmusetier auch das mit Sicherheit ohne Schaden überstehen.

Bild: Jewgenia Stasiok  / pixelio.de  

error: Content is protected !!