Katzennetz – Katzen auf dem Balkon

Wer seine Katze auf den Balkon lassen möchte, sollte das immer nur mit einem Katzennetz machen. Gerade der Balkon ist für die Vierbeiner sehr faszinierend. Sie können aber leicht außer Kontrolle geraten. Ein Vogel, ein Schmetterling und schon ist es passiert. Vor Unfällen schützt das Katzennetz, das keinesfalls beim Ausgang auf dem Balkon fehlen sollte.

Gerade jetzt im nahenden Sommer kommt die ideale Zeit. Die Katzen können auf dem Balkon in der Sonne dösen, andere Tiere beobachten und auch spielen. Ideal ist das vor allem für Stubentiger, die sonst keinen Ausgang haben.

Katzennetz – Zum Schutz

Bevor ein Katzennetz aber angebracht wird, sollten Sie mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung Rücksprache halten. Denn diese kann das Netz zum Schutz der Katzen unter Umständen auch ablehnen.

  • Mit dem Mieter absprechen
  • Katzennetz muss sicher und stabil sein
  • Katzenspielzeug und Baumstämme für Abwechslung
  • Kletterpflanzen für das Netz

Neben Sie bei der Anschaffung nicht einfach ein beliebiges Katzennetz. Der Preis sollte zunächst keine Rolle spielen. Bei jungen Katzen sollten sie auf kleine Maschen (3 – 4 cm) achten. Bei älteren Tieren kann die Maschenweite auch ruhig 5 cm betragen.

Extras zum Balkon für die Katzen

Wenn es möglich ist (bei Eigentumswohnungen) kann in der Balkontür auch eine Katzenklappe eingebaut werden, mit dem die Katzen nach der Installation des Katzennetzes den Zugang den ganzen Tag über nutzen können. Einige Klappen können auch mit einer Zeitschaltuhr bei Bedarf zu gewissen Zeiten blockiert werden. Alternativ kann auch das Fenster geöffnet werden.- Aber Vorsicht. Nutzen Sie dabei immer einen Kippfensterschutz, damit die Katzen ohne Gefahr Zugang zum Balkon erhalten.

Spielmöglichkeiten für Katzen auf dem Balkon

Damit die Stubentiger viel Freude auf dem Balkon haben, sollte nicht nur an das  Katzennetz gedacht werden. Auch ein Kratzturm mit vielen Liegemöglichkeiten und anderes Spielzeug kann das Leben auf dem Balkon unter der Sonne aufregender gestalten. Eine Katzenleiter kann für viele Katzen ein weiteres, tolles Spielzeug sein. Dabei muss es keinesfalls nur direktes Katzenspielzeug sein. Auch kleine Details wie ein Sandkasten, ein kleiner Teich, oder ein Rasen können interessant sein. Für letzteres kann zum Beispiel in einem Pflanztopf etwas Rasen angelegt werden. In einer Schüssel füllen Sie für den gleichen Teich etwas Wasser und legen einen kleinen Ball hinein.

Katze vor Sonne schützen

Vor zu starker Sonne, sollten aber auch Katzen geschützt werden. Hierfür eignet sich eine Baby-Sonnencreme ohne Parfüm. Diese sollte an den Ohren und der Nase leicht aufgetragen werden, um die Kleinen vor einem Sonnenbrand zu schützen.

Ein wichtiger Fokus sollte aber auch auf die Pflanzen auf dem Balkon fallen. Sind diese ungiftig und somit bedenkenlos für Katzen? Interessant können hierbei einige Blumen und Kräuter sein, die einen für Katzen sehr angenehmen Duft versprühen. Salbei, Thymian, Minze, Glockenblumen und zum Beispiel Gänseblümchen sind hierbei sehr beliebt.

Tipp: Katzennetz mit Rankpflanzen verbinden

So wird das Katzennetz noch interessanter für die Katzen und optisch auch ein Eyecatcher. Verbinden Sie das Netz einfach mit Kletterpflanzen, die emporwachsen können.

Bildquellenangabe: Günter Havlena / pixelio.de

error: Content is protected !!